Umfrage: Themen-Chats oder Webinare zu “Messemarketing und Pressearbeit”?

Nov 10th, 2010 | By Tanja Planko | Category: Archiv |

In den vergangenen Wochen habe ich mir einige Gedanken gemacht, wie ich “Pressemitteilung zur Messe” für Sie noch attraktiver gestalten kann. Letztendlich ziehe ich zwei Möglichkeiten in Betracht: Zum Einen könnte ich einen Themen-Chat einrichten. Das hätte für Sie den Vorteil, dass Sie bei Bedarf absolut anonym Ihre Fragen an mich stellen könnten. Die andere Option wäre es, Ihnen Webinare anzubieten. An diesem Punkt ist es für mich allerdings schwer einschätzbar, ob Ihnen mit kurzen Webinaren mehr geholfen ist, die einen Überblick über die Möglichkeiten von messebegleitender Presse- und Öffentlichkeitsarbeit geben. Oder ob es für Sie hilfreicher wäre, Webinare zu einzelnen Aspekten anzubieten (Beispiele: “Web 2.0 für die Messevorbereitung nutzen” oder “Einladungsschreiben nutzwertig fomulieren”), die tiefer in diese Themen einsteigen. Bei den umfangreicheren Webinaren hätte ich die Möglichkeit, individueller auf Sie als Teilnehmer einzugehen. Sie könnten mir beispielsweise vorab das Einladungsschreiben mailen, das Sie bisher für Messen verwendet haben und ich würde im Verlauf des Webinars darauf bezug nehmen (natürlich anonymisiert) und Ihnen individuelle Verbesserungsvorschläge unterbreiten.

Ihre Meinung interessiert mich! Bis Ende November haben Sie die Möglichkeit, mittels der Umfrage unten an der Weiterentwicklung von “Pressemitteilung zur Messe” aktiv mitzuwirken. Ich freue mich auf eine rege Beteiligung!

>>>Zur Umfrage

Möchten Sie zukünftig per E-Mail über neue Beiträge auf diesem Portal informiert werden? Dann tragen Sie sich unten in unseren Verteiler ein!

E-Mail-Adresse:

 

Tags: ,

2 comments
Kommentar schreiben »

  1. Hallo Frau Planko,

    ich denke. In einem kostenlosen Kurz-Webinar (ca. 30 Minuten) können Sie Ihrer Zielgruppe den Nutzen aus gezielten Kommunikationsmaßnahmen (Besucherwerbung, Pressearbeit usw.) im Zusammenhang mit einer Messepräsentation sehr gut verdeutlichen. Weiterhin haben sie die Möglichkeit, den Teilnehmern z.B. das Regelwerk der Pressearbeit oder das AIDA-Prinzip nahezubringen.

    Dialog kann, muss aber nicht stattfinden

    Fazit:
    - Sie bieten wichtige Informationen
    - Sie zeigen Lösungswege auf
    - Sie präsentieren Ihre Kompetenz
    - Sie präsentieren Ihr Angebot
    - Sie generieren Email-Adressen & Namen

    Neben der Vermittlung von Fachinformationen erfüllt das Kurz-Webinar sicher noch weitere Funktionen. Die Teilnehmer erleben “live” ein bislang noch wenig bekanntes Instrument und können sich einen realistischen Eindruck verschaffen. So schaffen Sie gute Voraussetzungen, diese Teilnehmer für ein kostenpflichtiges Webinar, ein Präsenz-Seminar oder als Auftraggeber zu gewinnen.

    Das Kurz-Webinar hätte für Sie daher eher werblichen Charakter.

    In einem kostenpflichtigen Webinar von 60 – 90 Minuten können sie dagegen gezielt und intensiv auf einzelne Themen und auf Teilnehmerprobleme eingehen.

    Der Nutzen für die Teilnehmer ist hierbei sicher größer, unabhängig davon, ob sie Ihre Anregungen & Vorschläge tatsächlich umsetzen werden oder nicht.

    Sie haben in jedem Fall Kompetenz bewiesen und Kontakte zur Zielgruppe generiert.

    Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und grüße Sie aus Köln

    Anton Pier

  2. Guten Abend, Herr Pier,
    vielen Dank für Ihren Kommentar. Ich hoffe, dass sich der ein oder andere Leser in den nächsten Tagen noch an der Umfrage beteiligt, um herauszufinden, welche der beiden Varianten eher ihren Bedürfnissen entspricht. Ich persönlich bevorzuge Webinare, die tiefer in ein (begrenztes) Thema einsteigen. Das setzt aber voraus, dass ich mir vorher bereits auf andere Weise einen groben Überblick verschafft habe, um den behandelten Aspekt überhaupt einordnen zu können.

    Falls die Umfrage kein eindeutiges Ergebnis bringt, bleibt im Zweifelsfall ja immer noch die Trial-and-Error-Methode… ;-)

Kommentar Schreiben